Alle Kryptowährungen auf einen Blick und richtig recherchieren mit diesen Online Tools

alle kryptowährungen

Haben Sie bereits von EOS, Tronix oder Verge gehört? Nein, die drei Begriffe haben nichts mit dem Serienklassiker „Game of Thrones“ zu tun. Hierbei handelt es sich um digitale Münzen. In diesem Tippgeber stelle ich Ihnen die besten Tools für alle Kryptowährungen vor!

Was sind Kryptowährungen?

Das ist eine berechtigte Frage. In den Medien wird meist nur über den Bitcoin gesprochen. Dabei existieren inzwischen über 1.650 virtuelle Münzen! Darunter befinden sich auch Exoten wie CannabisCoin, Jesus Coin oder Whoppercoin.

KOSTENLOSES ONLINE SEMINAR

WIE AUCH DU IM JAHR 2018 VOM BITCOINTREND PROFITIEREN KANNST

Wähle einen Termin aus und registriere dich kostenlos für das Online Seminar!

Letztere dient Burger King Russland als Treueprogramm. Pro umgesetzten Rubel (ca. 0,014 Euro) erhalten Kunden eine Whoppercoin. 1.700 dieser Münzen können Sie gegen einen Whopper-Burger tauschen.

Der Whopper zeigt, dass sich digitale Münzen flexibel einsetzen lassen. Sie können sogar einer Burgerkette als Bonusprogramm dienen. Alle Kryptowährungen basieren auf verschlüsselten Codes.

Diese werden dem Einsatzgebiet entsprechend anpasst. Bei Burger King Russland lautet das Prinzip sammeln und tauschen.

Ripple hingegen setzt auf den internationalen Zahlungsverkehr. Mit dieser Münze können Banken kostengünstige Transaktionen zwischen verschiedenen Währungsräumen durchführen.

Dabei wird jede Fiat-Währung (z. Bsp. Euro, Pfund Sterling, US-Dollar, Yen) einfach in Ripple umgerechnet. Deshalb trägt die Münze auch den Spitznamen „Bitcoin der Banken“.

Ripple und Whoppercoin sind nur zwei von über 1.650 Digitalmünzen. Es würde den Rahmen des Artikels sprengen, alle Kryptowährungen einzeln zu erklären. Zudem kommen jeden Monat neue Münzen auf den Markt.

Lieber möchte ich Ihnen das erste Tool vorstellen.

Whitepaper Database

Ein Whitepaper gibt Einsicht über die Leistungen eines Unternehmens. In der Kryptowelt stehen in diesem Dokument alle wichtigen Infos zur Münze. Das Papier wird vom offiziellen Entwickler erstellt. Deshalb messe ich ihm eine umso höhere Bedeutung bei.

So können Sie alle Kryptowährungen selbstständig beurteilen. In der Whitepaper Database sind zahlreiche Papiere gespeichert. Hier habe ich Ihnen beispielhaft das Whitepaper der Siacoin verlinkt.

Sollte ein Whitepaper fehlen, suchen Sie einfach in Google danach. Das geschieht nach folgendem Muster:

„Name der Kryptowährung“ und „Whitepaper“. Wenn Sie nach „Siacoin Whitepaper“ googeln, erscheint gleich im ersten Ergebnis die offizielle Webseite mit dem Dokument.

Wo kann ich mich informieren?

Die Herangehensweise mit dem Whitepaper ist professionell. Doch die Auswertung der Daten erfordert ein wenig Erfahrung. Zum Glück gibt es einige Portale, welche die Arbeit für Sie übernehmen.

Spezialisierte Krypto-Infoseiten:

 

Nur BTC-Echo bietet Infos in deutscher Sprache. Da die Kryptoszene international ausgerichtet ist, sind Englischkenntnisse von Vorteil. Das zeigt sich an den anderen Webseiten aus dieser Liste. Beherrschen Sie kein Englisch, können Sie trotzdem in alle Kryptowährungen investieren.

Ich lese auch allgemeine Online-Zeitungen:

 

Was die breite Masse denkt, erfahren Sie in den Online-Ausgaben der Printmedien. Deshalb habe ich die FAZ oder den Spiegel in diese Liste aufgenommen. Möchten Sie möglichst schnell informiert sein, würde ich Ihnen die oberen Infoportale empfehlen. Zum Einstieg sind eher allgemeine Zeitungen eine gute Wahl. Sobald Sie das Krypto-Vokabular im Schlaf beherrschen, sollten Sie eine spezialisierte Infoseite bevorzugen.

Geheimtipp: Foren und Facebook-Gruppen

Echte Kryptofans gehen einen Schritt weiter. Viele Tageszeitungen berichten nur bei größeren Kursbewegungen. Zudem beschränken sie sich auf Bitcoin, Ethereum und Ripple. Andere Münzen werden eher selten behandelt. Dafür habe ich Ihnen einen echten Geheimtipp parat.

Treten Sie allen relevanten Facebook-Gruppen bei. Suchen Sie nach dem Keyword, das Sie interessiert. Möchten Sie alle Kryptowährungen handeln?

Dann tippen Sie „Crypto Trading“ in die Suchmaske ein. Ich habe bewusst die englische Schreibweise gewählt, da internationale Gruppen deutlich größer sind. Natürlich können Sie auch gezielt nach deutschen Communitys suchen.

Bei Facebook werden neue Beiträge sofort angezeigt. Es ist auch möglich, direkt in der Gruppe nach bestimmten Keywords zu stöbern. Dafür tippen Sie den Begriff in dieses Fenster ein:

 

alle Kryptowährungen

 

So erkennen Sie auf einen Blick, ob der Begriff intensiv besprochen wird. Eine qualitative Gruppe muss keine 30.000 Mitglieder haben. Ungefähr 1.000 aktive Teilnehmer reichen vollkommen aus. Zusätzlich können Sie sich mit anderen Kryptofans vernetzen. Das geht am besten, indem Sie über deren Beiträge ins Gespräch kommen. Anschließend schicken Sie der Person eine nette Nachricht.

Werden Sie zum Krypto-Insider!

In Facebook-Gruppen sind viele Neulinge unterwegs. Die Experten bemühen sich darum, komplexe Sachverhalte verständlich zu erklären. Vor allem Anfänger und leicht Fortgeschrittene profitieren von solchen Gruppen. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, sollte sich bei reddit anmelden.

In Deutschland ist diese Seite weniger bekannt, international genießt sie eine enorme Beliebtheit. Alle Kryptowährungen werden dort heiß diskutiert. Wie bei Facebook gibt es zahlreiche Gruppen mit über 700.000 Lesern.

Beliebte reddit-Gruppen für Kryptonews:

Die Anzahl der Leser ist eine Momentaufnahme (Stand: April 2018). Es werden täglich mehr und mehr! Für alle Kryptowährungen gibt es eigene reddit-Gruppen mit zahlreichen Interessenten. Abonnieren Sie relevante Gruppen, um ständig auf dem neuesten Stand zu sein.

Wie behalte ich die Übersicht?

Es ist nahezu unmöglich, alle Kryptowährungen im Blick zu bewahren. Bei über 1.650 Münzen wundert das wohl keinen. Diese zwei Übersichtsseiten helfen weiter:

Beide Seiten erlauben Ihnen einen schnellen Marktcheck. So können Sie den Gesamtmarkt einschätzen und nach interessanten Kandidaten suchen. Ein Preisdiagramm der letzten sieben Tage zeigt die kurzfristige Entwicklung auf.

Die sogenannte Marktkapitalisierung spiegelt den Gesamtwert einer Währung wider. Dafür wird die Anzahl der Münzen mit dem aktuellen Kurs multipliziert.

 

alle kryptowährungen

 

Hier sehen Sie einen Screenshot vom 6. April 2018 gemessen am Börsenwert. Insgesamt stehen Ihnen auf CoinMarketCap sechs verschiedene Sortiermöglichkeiten zur Auswahl.

Sucht ein Anleger z. Bsp. nach volatilen Münzen, sollte er „Wechseln (24std)“ auswählen. Die Volatilität steht für stärkere Kursschwankungen. Nun sind alle Kryptowährungen nach den größten Gewinnern oder Verlierern sortiert.

So analysieren Sie alle Kryptowährungen

Anhand der vorgestellten Webseiten können Sie sich grundlegend informieren. Bereits jetzt arbeiten Sie ehrgeizig und ambitioniert. Doch ich möchte Ihnen einige weitere Tools präsentieren. Schließlich soll die Analyse möglichst professionell ablaufen!

1. Fundamentale Analyse

In der Börsenwelt wird zwischen Charttechnik und Fundamentalanalyse unterschieden. Erstere versucht wiederkehrende Muster im Kursverlauf zu erkennen. Dagegen arbeitet die zweite Analyseform mit fundamentalen Daten.

Dazu zählen wichtige News zur Kryptowährung an sich. Bei Ethereum kann das ein Tweet vom Entwickler Vitalik Buterin sein. Verkündet er eine grandiose Neuigkeit, spricht das tendenziell für steigende Kurse.

Die oberen Tipps liefern Ihnen die Basis zur Fundamentalanalyse. Zusätzlich empfehle ich Ihnen den sogenannten Cryptocurrency Calendar. Dort werden Sie rund um bevorstehende und vergangene Events zu digitalen Währungen informiert.

 

alle kryptowährungen

 

In diesem Beispiel sehen Sie die künftigen Bitcoin-Events. Die Veranstaltungen sind interessant, da eine Ankündigung stattfinden und zu Kursschwankungen führen kann. Auch ohne News erhalten Sie wertvolle Informationen zu Ihrer Anlage. Besonders bei kleineren Münzen können Sie sehr viel zum aktuellen Projektstand erfahren.

2. Technische Analyse

Zur Charttechnik habe ich Ihnen noch kein Tool empfohlen. Das möchte ich jetzt nachholen. In meinen Augen ist TradingView eine absolute Pflichtsoftware. Der Grund besteht darin, dass es sich um ein soziales Netzwerk handelt.

Somit können Sie auch die Tradingideen anderer Anleger einsehen. Natürlich werden nur diejenigen Inhalte veröffentlicht, die der Händler der Community zur Verfügung stellen will.

Als Investor sollten Sie TradingView für eigene Chartanalysen nutzen. Wenn Sie möchten, können Sie diese mit der Community teilen. Das geschieht nur auf freiwilliger Basis. Öffentliche Analysen von sonstigen Tradern dürfen Sie jederzeit gratis einsehen.

In der Basisversion kostet Sie die Software keinen Cent. Das Tool läuft direkt im Browser, ein lästiger Download entfällt. Für normale Trader reicht die kostenfreie Variante absolut aus.

Darf ich vorstellen, das ist TradingView:

alle kryptowährungen

 

Die Trader geben sich sehr viel Mühe bei ihrer Arbeit. Es geht ihnen um eine hohe Anzahl an Followern. Nur wer eine solide Qualität liefert, kann bei TradingView eine hohe Reputation erlangen.

Wenn Sie eine Chartanalyse liken, steigt die Reputation des Analysten. Er kann sich einen herausragenden Ruf erarbeiten und eines Tages womöglich E-Books oder sonstige Produkte verkaufen. Somit ist TradingView ein Gewinn für beide Seiten.

Möchten Sie selber analysieren?

 

alle kryptowährungen

 

So sieht die Chartsoftware aus. Für den Einstieg habe ich Ihnen zwei Felder rot markiert. Links fügen Sie horizontale und schräge Linien in den Chart ein. Oben können Sie Indikatoren wie die Stochastik oder den RSI auswählen.

Ein Indikator hilft Ihnen dabei, den Kursverlauf besser einschätzen zu können. Er garantiert Ihnen jedoch keine bestimmte Kursrichtung. Nutzen Sie ihn daher nur als groben Orientierungspunkt.

In diesem Video erhalten Sie hilfreiche Basisinformationen zu Indikatoren:

 

 

Alle Kryptowährungen lassen sich mit der Charttechnik beurteilen.

Chartanalyse in Binance als Alternative

Ich persönlich schätze Binance als beste Kryptobörse ein. Zwar wurde die Plattform erst 2017 in Shanghai gegründet, doch sie konnte sich unter den Top 3 Börsen etablieren. Ausschlaggebend ist hierbei das tägliche Umsatzvolumen.

Es gilt: Je höher die Umsätze, desto leichter lassen sich Transaktionen tätigen, da mehr Käufer und Verkäufer vorhanden sind. Das ist sehr wichtig, wenn Sie alle Kryptowährungen traden.

Binance überzeugt mich vor allem mit günstigen Handelsgebühren. Pro Order fallen nur 0,10 % des Umsatzvolumens an. Bei den meisten Konkurrenten sind es 0,20 % oder mehr. Kommen wir nun zum entscheidenden Punkt: Die Kryptobörse bietet ihren Händlern eine innovative Trading Plattform.

alle kryptowährungen

Ich habe das Währungspaar ETH/BTC ausgewählt. Dabei wird Ethereum gegen Bitcoin getauscht und umgekehrt. Fürs bessere Verständnis denken Sie an eine Reise nach Großbritannien. Dort müssen Sie mit Pfund Sterling zahlen. Deshalb wechseln Sie Ihre Euro am Bankschalter in Pfund um. In der Kryptowelt nimmt Binance die Rolle des Schalters ein.

Unter dem Währungspaar sehen Sie das sogenannte Orderbuch. Es enthält alle Kauf- und Verkaufsangebote. Um Ethereum zu kaufen, geben Sie eine Order in Auftrag. Sofort nach der Bestätigung erscheint diese im Orderbuch.

Im linken Bereich erstreckt sich das Chartprogramm. Dort lassen sich alle Kryptowährungen technisch analysieren. Unter „Indicator“ wählen Sie die gewünschten Indikatoren aus. Linien können Sie zeichnen, indem Sie „Tools“ anklicken. Die Software ist übersichtlich gestaltet, was ich an Binance schätze.

Tipp: Der RSI (Relative-Stärke-Index) gilt als einer der beliebtesten Indikatoren. Er zeigt überkaufte und überverkaufte Märkte an.

Nun können Sie alle Kryptowährungen einzeln durchgehen, um solche Situationen zu finden. Stattdessen würde ich Ihnen zum RSI Hunter raten. Das Tool nimmt Ihnen diese aufwendige Arbeit ab.

Wie entwickelt sich mein Portfolio?

Mit dem letzten Tool können Sie ein kostenloses Portfolio erstellen. Alle Kryptowährungen lassen sich beliebig festlegen. Somit eignet sich dieses Programm zum Testen neuer Strategien. Neulingen würde ich es für die ersten Tradingversuche empfehlen. Das Online Tool nennt sich Current Portfolio List.

Ein Beispiel-Portfolio:

alle kryptowährungen

 

Unter „Add Coin“ fügen Sie eine beliebige Münze hinzu. Natürlich lässt sich die Anzahl individuell festlegen. Auch im Nachhinein sind Änderungen möglich. Zudem können Sie das Tool nutzen, um den Gesamtwert Ihrer Münzen in Euro oder US-Dollar zu ermitteln.

Fazit: Mit Tools können Sie besser traden

Nutzen Sie die Möglichkeiten der modernen Technik. Früher mussten die Händler zur Börse gehen, um Aktien oder sonstige Wertpapiere zu kaufen. Heute können Sie alle Kryptowährungen bequem am heimischen Rechner erwerben.

Dabei werden Sie von praktischen Online Tools unterstützt. Es liegt an Ihnen, ob Sie den Fokus auf charttechnische oder fundamentale Aspekte legen möchten. Ich persönlich würde auf beide Analyseformen setzen.

Geben Sie jedem Programm eine faire Chance. Besonders die Chartanalyse erfordert ein wenig Einarbeitungszeit. Langfristig sollten Sie jedoch von diesen Erkenntnissen profitieren. Nehmen Sie sich die Zeit. Nur so können Sie Ihr Kryptotrading auf die nächste Stufe hieven!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.