Moneymeets Erfahrungen und Test – Alle Finanzen im Überblick

moneymeets Erfahrungen

Private Finanzplanung mit moneymeets- hier sind meine moneymeets Erfahrungen!

Das Kölner Start-up moneymeets unterstützt Sie bei der privaten Finanzplanung. Der Fokus liegt auf der Kostenoptimierung von Depots, Fonds und Versicherungen.

KOSTENLOSES ONLINE SEMINAR

WIE AUCH DU IM JAHR 2018 VOM BITCOINTREND PROFITIEREN KANNST

Wähle einen Termin aus und registriere dich kostenlos für das Online Seminar!

„Managen Sie Ihre Finanzen und Versicherungen ganz einfach online.“ So lautet das Versprechen dieses Anbieters. In meinem moneymeets Test habe ich untersucht, ob es das 2012 gegründete Unternehmen halten kann.

 

Umfang der Leistungen

Die meisten Finanzdienstleister konzentrieren sich auf einen Schwerpunkt. Einige geben Ihnen Tipps zu Versicherungen, andere fokussieren sich auf Depotkonten.

Meine moneymeets Erfahrungen sind anders ausgefallen: Das Unternehmen deckt viele Geldthemen auf einmal ab. Darunter fallen Depots, Investmentfonds, Tages- und Festgeld sowie Versicherungen. So sind alle Ihre Finanzen an einem Ort gebündelt.

Im moneymeets Test konnte mich der breite Funktionsumfang überzeugen. Früher musste ich mehrere Anbieter für den Check meiner Finanzen nutzen. Nun reicht eine Webseite aus, um den Überblick zu behalten. Moneymeets zählt zu den sogenannten FinTechs: Das sind digitale Finanzdienstleister, die mit modernen Technologien arbeiten.

Es gibt eine große Besonderheit: Moneymeets veröffentlicht alle Provisionen und gibt einen Teil an seine Nutzer weiter. Anleger können bis zu 66 % der Provisionen, die das Start-up für sie bekommen hat, zurückerhalten. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Artikel. Nun folgen meine ausführlichen moneymeets Erfahrungen!

Wie nutze ich moneymeets?

In drei Schritten gelangen Sie zu Ihrer digitalen Finanzübersicht.

 

  1. Zuerst müssen Sie sich kostenlos registrieren. Dabei geben Sie eine E-Mail-Adresse, Ihren Namen und ein Passwort an. Nach der Bestätigung können Sie sich direkt einloggen.

 

  1. Nun können Sie die gewünschten Vergleichsprodukte auswählen. Geben Sie Ihre Versicherungen an. Binden Sie Ihre Depots in moneymeets ein. Auf die genauen Optionen gehe ich im Laufe meiner moneymeets Erfahrungen ein.

 

  1. Endlich haben Sie Ihre Finanzen im Blick. Sie können Ihre Fonds zu einer anderen Bank übertragen, um Kosten zu sparen. Vielleicht eröffnen Sie gleich ein ganz neues Depotkonto.

 

Diese kurze Beschreibung soll Ihnen als grober Überblick dienen. Ich möchte jetzt die Leistungen der Reihe nach durchgehen. So ist mein moneymeets Test ausgefallen.

 

Investmentfonds

Ich spreche die Fonds bewusst als ersten Punkt an. Hier sind die moneymeets Erfahrungen sehr positiv verlaufen. Doch alles der Reihe nach.

Ein Sparer kauft Fonds, um mehr aus seinem Geld zu machen. Warum ist das notwendig? Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat das klassische Sparbuch zu einer unattraktiven Geldanlage gemacht.

Aktuell gibt es 0,00 bis 0,30 % an Zinsen – das reicht nicht einmal aus, um die Inflation zu decken. Die Inflation bezeichnet die jährliche Verteuerung der Waren und Dienstleistungen.

Für 2017 ist ein Wert von 1,7 % prognostiziert.

Aus diesem Grund suchen Anleger nach Alternativen zum Sparbuch. Investmentfonds sind ein beliebtes Anlageprodukt, da eine Rendite von über 5,0 % p.a. (per annum, pro Jahr) möglich ist.

Hinter den Fonds steckt ein Manager, der die Verwaltung übernimmt. Er möchte für seine Dienste bezahlt werden, da er sich um den Investmentfonds kümmert.

Irgendwie muss der Fonds in das Depot kommen. Für derartige Aufgaben ist die Fondsgesellschaft zuständig. Dabei übernimmt die Bank eine wichtige Rolle. Sie dient sozusagen als Vermittler und berechnet für ihre Dienstleistung eine Gebühr. Genau das ist ein zentraler Punkt meiner moneymeets Erfahrungen.

Die Banken zahlen Provisionen für die Fondsvermittlung.

So verdienen viele Vermögensberater ihr Geld. Als Kunde haben Sie normalerweise nichts von diesen Geldern. Normalerweise.

In meinem moneymeets Test konnte ich feststellen: Das FinTech hat den Spieß umgedreht. Es gibt Ihnen bis zu 66 % seiner Provisionen ab. Insgesamt stehen Ihnen 22.000 Fonds und Sparpläne zur Auswahl. Für die Provisions-Rückvergütung benötigen Sie ein Depot bei einer der moneymeets Partnerbanken.

 

Günstige Fondsanlage

Folgende Partnerbanken stehen zur Auswahl:

  • Augsburger Aktienbank
  • comdirect bank
  • DAB Bank (seit 2016 Consorsbank)
  • DWS Investments
  • ebase
  • FIL Fondsbank
  • Fondsdepot Bank

 

Diese Banken verzichten auf einen Ausgabeaufschlag bei Investmentfonds. Das ist eine Gebühr, die beim Kauf direkt abgezogen wird. Sie kann bei rund 5 % liegen.

Möchten Sie 10.000 Euro anlegen, wären das stolze 500 Euro. Das Depot hat danach, von Beginn an nur noch einen Wert von 9.500 Euro. Zum Glück ist das beim Kölner Start-up nicht der Fall.

Laut den moneymeets Erfahrungen gibt es keine Depotgebühren. Manche Banken berechnen pro Monat an die 10 Euro. Pro Jahr kommen über 100 Euro zusammen.

Diese Kosten entfallen bei moneymeets. Einzige Voraussetzung ist ein Fondsbestand von mindestens 10.000 Euro. Auf Beratungsgebühren wird ebenfalls verzichtet. Im moneymeets Test habe ich das erfreut zur Kenntnis genommen.

Wenn Sie Ihre Fonds bei einer anderen Bank haben, ist das kein Problem. Moneymeets hilft Ihnen dabei, das Depot zu einer der Partnerbanken zu übertragen. Dabei entstehen keine zusätzlichen Kosten. Das hat mein moneymeets Test ergeben.

 

Wie funktioniert die Provisions-Rückvergütung?

Im ersten Schritt müssen Sie eine Anlagestrategie erstellen. Diese Strategie setzen Sie in Ihrem Depot um. Dafür sind Sie selber verantwortlich. Natürlich können Sie Ihre Taktik geheim gehalten.

In diesem Fall profitieren Sie von den günstigen Kosten. Wenn Sie jedoch eine Provisions-Rückvergütung möchten, müssen Sie die Anlagestrategie anderen Sparern zur Verfügung stellen. Das geschieht ganz simpel mit einem Klick auf „Meine Strategie veröffentlichen“.

Die Anlagestrategie erscheint auf dem Marktplatz. Dort kann die Community Ihre Strategie einsehen und kommentieren. Sie kennen sich weniger gut mit Finanzen aus?

Wer möchte, kann fremde Anlagestrategien kopieren. Je mehr Geld in eine Taktik investiert ist, desto höher fällt die Rückvergütung aus. Ich halte das für einen interessanten Ansatz. Die moneymeets Erfahrungen zum Marktplatz fallen positiv aus.

Für eine eigene Strategie ist jedoch ein fundiertes Finanzwissen notwendig. Hier bieten sich Robo Advisor als sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Banken an.

Bekannte Anbieter sind z. B. growney, Scalable Capital und vaamo. Bei den Robotern handelt es sich um digitale Vermögensverwalter. Sie stellen Ihnen einige Fragen und ermitteln daraus eine passende Anlagestrategie.

Im moneymeets Test hingegen konnte ich so eine Funktion nicht entdecken. Es gibt nur einen Marktplatz mit den Taktiken der Community.

 

Moneymeets Erfahrungen – So finden Sie die richtige Strategie

Rechts neben den Taktiken sind die Zielkategorien vermerkt.

Zur Auswahl stehen

  • Besser anlegen / Rendite
  • Ausbildung
  • Eigenes Zuhause
  • Altersvorsorge
  • Risikovorsorge
  • Urlaub
  • Anschaffungen
  • Eigenes Ziel

 

Außerdem gibt es einige nützliche Filter. Im moneymeets Test konnten mich vor allem die „Bewertungen“ und das „Risiko“ überzeugen.

Die Bewertungen werden direkt von anderen Mitgliedern vergeben. Das erfolgt auf einer Sterne-Skala von 1 (mangelhaft) bis 5 (sehr gut). Laut den moneymeets Erfahrungen sollte die Strategie wenigstens 4 Sterne haben. Ich würde nicht auf 1 oder 2 Sterne setzen.

Beim Risiko gibt es ebenfalls 5 Sterne. Ein Stern steht für eine extrem risikoreiche Strategie, während 5 Sterne für konservative Anleger geeignet sind.

Im moneymeets Test habe ich mit 3 bis 5 Sternen gearbeitet. Persönlich würde ich 60 % des Depots in 5 Sterne Strategien anlegen. Jeweils 20 % investiere ich in 3 und 4 Sterne. So verfüge ich auch über eine leicht spekulative Beimischung.

 

Tages- und Festgeld

Im moneymeets Test habe ich Sparprodukte von WeltSparen untersucht. Die Firma wurde 2013 in Berlin gegründet. Hierbei handelt es sich um ein Zinsportal mit weltweiten Angeboten.

Das bedeutet: WeltSparen arbeitet selber mit anderen Banken zusammen, damit Sie von Spitzen-Zinssätzen profitieren können. Der Berliner Konzern ist keine Bank, sondern ein Vergleichsportal.

Beim Festgeld bietet Ihnen WeltSparen über 100 Angebote aus 15 verschiedenen Ländern. Aktuell gibt es bis zu 2,4 % p.a. auf diese Finanzanlage. Wer lieber auf Tagesgeld setzt, kann bis zu 0,7 % p.a. erhalten. In Deutschland liegt der Schnitt gerade bei 0,2 % pro Jahr.

Auch hier fallen die moneymeets Erfahrungen positiv aus

Der Finanzdienstleister beteiligt Sie mit einer Prämie von 37,50 Euro an seiner Provision. Die Summe können Sie direkt wieder auf WeltSparen anlegen.

In puncto Sicherheit müssen Sie sich keine Gedanken machen, da Kundengelder bis zu 100.000 Euro durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt sind. Mehr als 60.000 Kunden nutzen das Angebot von WeltSparen.

Ich konnte keine negativen moneymeets Erfahrungen in Bezug auf WeltSparen finden.

 

Versicherungen

Auf moneymeets können Sie Ihre aktuellen Versicherungen hinterlegen. Dafür klicken Sie auf „Meine Versicherungen einbinden“ und tippen den Namen des Versicherers ein.

Es öffnet sich ein Feld, wo Sie Ihre Versicherung auswählen. Geben Sie den Brutto-Beitrag an, den Sie bezahlen.

Im moneymeets Test wusste das FinTech zu überzeugen. Neben dem Preis fand auch eine Leistungsprüfung statt. Moneymeets schlug mir günstigere Alternativen vor.

Außerdem zeigte mir der Dienstleister, wo ich für das gleiche Geld bessere Leistungen erhalte. Vor allem bei älteren Policen lassen sich mehrere hundert Euro bei den Beiträgen einsparen. Ein Tarifwechsel zahlt sich in vielen Fällen aus. Das ist ein Ergebnis meiner moneymeets Erfahrungen.

Die Prüfung nach guten Angeboten findet laufend statt. Das ist möglich, da moneymeets nach § 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung als Versicherungsmakler zugelassen ist.

Damit darf sich das Start-up um die Verwaltung der Versicherungen kümmern und alternative Angebote empfehlen. Laut den moneymeets Erfahrungen fallen für diesen Service keine Kosten an.

Moneymeets präsentiert interessante Fakten: Deutsche Verbraucher zahlen pro Versicherung rund 137 Euro an Bestandsprovisionen im Jahr.

Eine Bestandsprovision ist ein prozentualer Anteil vom Jahresbetrag, der als Prämie an den Vermittler fließt. Im moneymeets Test wurden alle Provisionen bis auf den Cent genau offengelegt. Als Kunde des Kölner FinTechs erhalten Sie jedes Jahr die Hälfte dieser Vermittlungsprämien rückerstattet.

 

Fazit: Moneymeets – sparen und verwalten

Mit moneymeets behalte ich alle meine Finanzen im Überblick. Eine einzige Webseite reicht aus, um meine Ersparnisse zu verwalten.

Außerdem profitiere ich von der Provisions-Rückvergütung: Im moneymeets Test wurde ich an den Prämien beteiligt. So konnte ich mir zusätzliche Gelder sichern, die andere Vergleichsportale oftmals komplett für sich behalten.

Daher sind meine moneymeets Erfahrungen sehr positiv ausgefallen. Mit diesem Finanzdienstleister können Sie Ihre Finanzen in wenigen Schritten optimieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.